Cuxhaven – ein Städtetrip mit dem Wohnmobil

Gemütlich fuhren wir für ein Wochenende nach Cuxhaven. Zunächst steuerten wir den SP direkt am Fährhafen von Cuxhaven an.

Stellplatz Cuxhaven

Der SP war riesig (100 Plätze) und die einzelnen Buchten war großzügig bemessen. Auch von der Länge her konnten dort sogar Caravans abgestellt werden, ohne den Pkw abkoppeln zu müssen.

P1030248aObwohl der SP direkt am Fährhafen liegt, war es doch erstunlich ruhig in der Nacht. Nachdem wir den KaWa abgestellt hatten, fuhren wir mit dem Fahrrad in die Stadt. 10 Minuten vielleicht, bei gemütlichem Fahren. Auf Grund des Feiertages war es in der Fußgängerzone recht still. Kein Wunder.

Nach dem Wasser in die Stadt.

Das Lotsenviertel, welches der Innenstadt vorgelagert ist, ist ebenfalls einen Besuch wert. Die beiden vorangestellten Fotos zeigen dieses. Eng und beschaulich geht es dort zu. Auf dem Rückweg galt es noch, ein Hinderniss zu überqueren. Aber wir lassen uns nicht aufhalten. Kurz die Räder gegriffen und Tragen war angesagt.P1030265aIn den folgenden Tagen suchten wir immer wieder das Wasser auf. Nicht nur um zu schauen, nein, meine Frau freute sich auf das Watt. Gummistiefel an und rein da…..

Ob es sich bei diessem Turm um ein Wahrzeichen von Cuxhaven handelt? Wer weiß es genau?P1030269aDa wir auf den Fahrrädern unterwegs waren, mussten noch Abstecher zu den beiden anderen Stellplätzen unternommen werden.

Stellplatz Döse

Der eine lag in Döse und der andere in Duhnen, jeweils Stadtteile von Cuxhaven. Hier seht ihr zunächst den von Döhse.P1030271aDas Foto machte ich vom Deich, der den SP vom Strand trennt. Die Parkflächen dieses Platzes waren enger als die am Fährhafen. Zudem auch viel kürzer. Aber dafür hat dieser Platz eine reichliche Fressmeile zu bieten. Dort gibt es ja wohl alles. Über Fisch, italienischem, griechischem und asiatischem Essen bis hin zu einfacher Currywurst.P1030273aDas Wetter spielte auch sehr gut mit. Vorteil gegenüber Fährhafen sind die Fressmeile und die Nähe zum Strand. V/E, Strom und Müllcontainer haben beide. Nachteil: Die Plätze sind recht eng. Tisch und Stühle, hmm, könnte knapp werden. Am Fährhafen kein Problem.

Stellplatz Duhnen

Nach Döhse fuhren wir nach Duhnen. Der SP dort ist ebenfalls recht groß und bietet neben gepflasterten Plätzen auch welche auf Rasen an.

Aber auch dort ist es recht eng. Da ist der Platz am Fährhafen nicht zu schlagen. Dafür ist der Weg zum Wasser und zum Bummeln recht kurz.Bei diesem Platz gibt es allerdings auch Duschen, was die beiden anderen nicht bieten können. Den Rest des Tages liessen wir am SP Fährhafen vorüber gehen.

Am Samstag gings dann wieder ins Zentrum. Die Fußgängerzone hat einiges zu bieten und es herrschte schon reges Treiben.P1030281aWas sah ich dort als leidenschaftlicher Griller? Einen Grillbau auf einem Koch Anhänger. Genial, wie ich meine.

Am Nachmittag fuhren wir nochmal zum SP Döhse und wollten an der dortigen Fressmeile zuschlagen. Leckere Krabben gabs dort. Auf dem Rückweg musste ich meine Reiseknipse nochmal malträtieren.

Nachdem wir am Sonntag Nachmittag die Entsorgung durchgeführt hatten, ging es auch wieder nach Hause.

VE Station Cuxhaven

Allerdings hat der SP Am Fährhafen nur einen Grauwasserablauf. Für die Größe des Platzes eindeutig zu wenig.P1030291aDas Wetter wurde schlechter als erwartet vorhergesagt. Sollte uns nicht stören…..ganz im Gegenteil. Es war zwar recht frisch, aber dafür strahlte die Sonne. Einfach Klasse.

YouTube Videos

Wenn ihr kein Video von Travel-Cycle verpassen wollt, dann abonniert einfach unseren Kanal auf YouTube. So seid Ihr stets über die neuesten Videos von uns informiert.

Unser YouTube Kanal

ähnliche Beiträge

Büsum – ein Städtetrip  an die Nordsee
Eine Tour mit dem Wohnmobil nach Büsum ist immer toll. Gerade wenn man das Wattenmeer und…
[weiterlesen…]

Stade – ein Städtetrip mit dem Wohnmobil
Am Wochenende gings mal wieder los. Dieses Mal fuhren wir in Richtung Stade mit einem Abstecher …
[weiterlesen…]

Newsletter Anmeldung

Meldet Euch kostenlos an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ihr erhaltet immer bei neuen Blog-Einträgen eine E-Mail.

Hinweis: Wir möchten in diesem Zusammenhang auf unsere Datenschutzerklärung hinweisen.

Hier könnt Ihr unsere Beiträge teilen
Über Travel-Cycle 224 Artikel
Silke und Michael genießen die Zeit, die sie mit ihrem Kastenwagen unterwegs sind. Ihre Freude ist immer riesig, wenn es wieder heißt: "Es kann losgehen!" Die Erlebnisse zeigen sie in diesem Reiseblog. Viel Spaß beim Schmökern

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*