Mit dem Fahrrad entlang des Schleiradwegs, Tag 2

Wir fuhren mit dem Fahrrad nun den zweiten Abschnitt entlang des Schleiradwegs. Und zwar ging die Strecke von Schleswig nach Kappeln.
Schlei02

Am nächsten Tag, gut ausgeschlafen und gut gefrühstückt, ging es dann weiter in Richtung Kappeln. Wir fuhren nun nördlich der Schlei in Richtung Osten.
Wieder waren sehr gute Wege vorzufinden. Allerdings möchte ich anmerken, dass die Hinweisschilder nicht überall an der Strecke vorhanden sind. Teilweise sind sie schlecht sichtbar. Aber wir nutzen ja ein GPS Gerät ;) .

01

Nachdem wir schon eine Weile gefahren waren, kamen wir an einen kleinen Jachthafen vorbei. Die “Marina Lindauhof”. Dort war natürlich erstmal wieder eine kleine Pause angesagt, denn der Durst bei dieser Hitze war nicht zu verleugnen ;) . Es gibt dort nicht nur die kühlsten Getränke, nein, es gibt auch leckeren Milchreis.

02

Die Bewirtung Lindauhof war überaus nett. Es handelt sich um einen kleinen Jachthafen in unmittelbarer Nähe zum Drehort der Fernsehserie
“Der Landarzt”. Koordinaten und die Adressdaten wie immer am Ende des Berichtes.Wir fuhren nicht nur an Landstraßen entlang, keine Panik.
Es waren auch viele festgefahrene Schotter/Sandpisten zu befahren. Wirklich herrlich. Nach einiger Zeit war mal wieder eine Pause drin. Kurz das kleine Stativ aus der Tasche gekramt, an den Lenker festgeschraubt und mit Selbstauslöser ein Foto gemacht. ;)

03

Nach Stunden einsamer Fahrt erreichten wir endlich Kappeln. Endlich ist übertrieben, wir hätten noch stundenlang bei diesem Sonnenschein radeln können. Aber irgendwann kommt die Zeit, da erreicht man das Etappenziel.

04
Immer wenn Bootsstau vorliegt, öffnet sich die Klappbrücke von Kappeln. Ein feines Spektakel. Am letzten Sonntag im Monat steigt am Hafen der “Fischmarkt”. Dort kann man allerlei Krimskrams aber auch handwerkliche Basteleien günstig erwerben. Auch die Fußgängerzone in Kappeln, angelegt in einem riesigen Rund, ist sehenswert. Am Hafen gibt es immer wieder feine Schiffe zu sehen. Es lohnt sich. Nachdem wir uns in aller Ruhe Kappeln angesehen, uns einiges an Köstlichkeiten einverleibt hatten, galt es nun, unser Nachtlager am Rande von Kappeln aufzusuchen. Also, GPS Gerät mit Daten gefüttert und ab dafür.
Wir fuhren dann nun so nach GPS Gerät. Es ging auch alles ganz gut, bis das Radweg leicht nach links, weg von der Hauptstraße, führte. Wir folgten diesem Weg und mussten ein Gefälle runterfahren. Da der Weg immer weiter von der GPS Route weg führte, kamen uns Zweifel, ob wir denn noch richtig sind. Auf einer Bank saß ein junger Mann, gut, dachte ich, fragen kostet nichts. Er wies uns den Weg durch den Wald.

Hänsel und Gretel sind nichts dagegen. Der Weg wurde immer schmaler und wir wollten eigentlich nicht weiter. Trotzdem zog es uns in Richtung unseres Nachtlagers. Plötzlich standen wir an einer gepflegten Rasenfläche. Offensichtlich ein Privatgrundstück. Der Weg hörte abrupt auf. Kein Zaun weit und breit…..aber ein Nachbar…..die gibt es überall. Er meinte, dass wir hier nicht durchkönnten und umdrehen müssten. Nichts da, dachte ich. HIER geht’s weiter. Kein Zaun, kein Hindernis, keine Sperre und kein Grenzposten ;) .

Plötzlich erschien die Eigentümerin. Nach einem kurzen Plausch und der Erklärung, wie wir dort hingekommen waren, ließ sie uns passieren. Schnell durch und weg, war die Parole.
Danach fuhren wir laut GPS Gerät an einem Getreidefeld entlang. “Hier rechts!”, rief ich meiner Frau zu. Sie schaute ganz fragend, denn hier war ein Getreidefeld und KEIN Weg. Hmm, nach gut, immer weiter. Trotzdem fanden wir unsere Unterkunft in einem Reihenhaus doch noch und konnten unsere Gastgeberin begrüßen.

Nachfolgend noch weitere Impressionen dieser schönen Tour:

17

YouTube Videos

Wenn ihr kein Video von Travel-Cycle verpassen wollt, dann abonniert einfach unseren Kanal auf YouTube. So seid Ihr stets über die neuesten Videos von uns informiert.

Unser YouTube Kanal

weiter geht’s

Schleiradweg – mit dem Fahrrad entlang der Schlei – Teil 3
Wir fuhren mit dem Fahrrad entlang des Schleiradwegs. Nachfolgend der Verlauf dieses Abschnitts zwischen Kappeln und Rieseby.
[weiterlesen…]

Newsletter Anmeldung

Meldet Euch kostenlos an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ihr erhaltet immer bei neuen Blog-Einträgen eine E-Mail.

Hinweis: Wir möchten in diesem Zusammenhang auf unsere Datenschutzerklärung hinweisen.

Über Travel-Cycle 247 Artikel
Silke und Michael genießen die Zeit, die sie mit ihrem Kastenwagen unterwegs sind. Ihre Freude ist immer riesig, wenn es wieder heißt: "Es kann losgehen!" Die Erlebnisse zeigen sie in diesem Reiseblog. Viel Spaß beim Schmökern

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.