Celle – ein Roadtrip mit dem Wohnmobil

Celle liegt in der Nähe zu Hannover und bietet einen zentrumsnahen Stellplatz. So war es jedenfalls 2015 noch. Als wir dort eintrafen, stellten wir fest, dass dort einige Bauarbeiten stattgefunden haben und der Stellplatz in seiner alten Art nicht mehr vorhanden war. Auch konnten wir die Entsorgungsstation nicht mehr finden. Wir gehen davon aus, dass die Bauarbeiten weiter voranschreiten und es wieder einen Stellplatz geben wird.

So parkten wir nun mit anderen Mobilen auf dem Schützenplatz, ganz in der Nähe des alten Stellplatzes.

Schön war es dort nicht, aber ein kurzer Weg in die Innenstadt ist garantiert. Jeden Samstag gibt es in der Innenstadt einen großen Markt. Gemüse, Gewürze und auch warme Speisen sind dort zu erwerben.

Nach dem Aufenthalt auf dem Markt schlenderten wir noch durch die anderen Straßen der Fußgängerzone. Ein Cache soll sich in der Nähe befinden. Silke konnte ihn schnell finden und so konnten wir den Fund loggen.

Celle ist schon eine Reise wert, gerade auch wegen der alten Häuser mit ihren schönen Giebeln. Sie erinnern ein wenig an Lüneburg, die alte Salzstadt. Richtig hübsch. Das Wetter gestaltete sich zwar recht kühl, aber doch trocken. Perfekt für uns.

Da die Entsorgungsstation nicht mehr auffindbar, entsorgten wir in Bergen, einer Stadt unweit von Celle.

Das könnte Euch auch interessieren:

Vielleicht einmal einen Abstecher nach Hannover zum Steinhuder Meer? Weiterlesen
Bad Nenndorf bietet einen guten Stellplatz und eine nette Innenstadt. Weiterlesen

________________________________________________________________________________

Nichts mehr verpassen. Meldet Euch kostenlos an.

Hinweis: Wir möchten in diesem Zusammenhang auf unsere Datenschutzerklärung verweisen.

Hier könnt Ihr unsere Beiträge teilen
Über Travel-Cycle 221 Artikel
Travel-Cycle ist ein noch junger Blog, bei dem der Spaß und die Freude am Leben die Gewürze in der Suppe sind.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*