Auto-VOX, Rückfahrkamerasystem W10

Last Updated on 8. April 2022 by Travel-Cycle

Rückfahrsysteme sind bei Wohnmobilen enorm wichtig, ansonsten kann es schon mal zu einem Rempler führen. Und wer will schon an seinem geliebten Fahrzeug einen Schaden. In diesem Beitrag geht es um ein Funk Rückfahrsystem der Firma „Auto VOX“, und zwar um das Modell „W10“.

Was ist das Gute an diesem System?

Es gibt die Möglichkeit, eine zweite Kamera anzuschließen und beide Videobilder gleichzeitig auf dem 7″ Monitor anzeigen zu lassen. Darin begründet sich auch der relativ große Monitor.

Braucht man zwei Kameras?

Wir sind davon überzeugt, dass dieses System für Viele interessant sein wird. Denken wir hinsichtlich der zweiten Kamera an die Möglichkeit, diese im Bereich des Abwasserhahnes zu montieren. So hat man beim Rückwärtsfahren keine Probleme, das Abwassergulli zu treffen. Und genau das ist für uns das Kaufkriterium schlechthin.

Sicherlich kann man die Kamera auch vorne am Fahrzeug montieren, um präzise einparken zu können, ohne Schäden an anderen Fahrzeugen zu verursachen. Auch interessant, oder?

Die Lieferzeit für das Rückfahrkamerasystem benötigt wenige Tage, die Verpackung war sehr gut. Alles kam heil an. So soll es sein.

Nachdem die Verpackung geöffnet worden ist, fanden wir eine Kamera und einen sehr großen Monitor vor. Der Monitor hat als Gadget sogar einen Sonnenschutz/Blendschutz.Die Kamera an sich verfügt über eine geschraubte separate Antenne, welche die Funksignale sehr gut übertragen soll. Sie verfügt über 2 LED, welche in der Dunkelheit die rückwärtige Fahrbahn bis 3 m ausleuchten soll.

Sie ist vom Gewicht her schwer und sehr stabil. In der halterung kann sie entsprechend des gewünschten Blickwinkels geneigt werden. Sämtliches Befestigungsmaterial ist vormontiert. Eine Dachdurchführungsdichtung ist bereits am Kabel vorhanden.

Einbau Kamera

Wir tauschten einfach zunächst die vorhandene Rückfahrkamera gegen die des „W10“ aus. Entsprechende Stromkabel sind ja schon vorhanden. Zum Tauschen der Kameras wird eine Verkleidung im Heckbereich unseres Camper abgeschraubt und schon kommt man an das Kabel heran. Die Kabelverbindung befindet sich an unserem Fahrzeug hinten links. Von Innen wird eine weitere Verkleidung demontiert und man kann die Steckverbindung lösen.

Nun entfernt man die „alte“ Kamera, montiert die neue an ihrem Platz an der oberen Dachkante und verbindet die Kabel. Somit ist die Heckkamera an ihrem vorgesehenen Platz montiert und somit einsatzbereit.

Die Stromkabel sind ursprünglich am Rückfahrscheinwerfer angeschlossen. Wie ihr das komplette Rücklicht ausbauen könnt, könnt ihr hier [nachlesen].

Werbetext von Auto VOX (die integrierten Links führen euch nach Amazon)

Dieses speziell für große KFZ entwickelte Rückfahrsystem ist mit IR-Licht ausgestattet, damit Sie im Dunkeln sicher fahren können. Darüber hinaus können Sie eine optionale Kamera bestellen und an beliebiger Stelle installieren, um die Situation außerhalb des Fahrzeugs jederzeit im Blick zu haben.
Erfahren Sie mehr über W10: https://amzn.to/3INLu91 Ihr werdet nach Amazon weitergeleitet und könnt dort auch den Bestellvorgang durchführen. Eine zweite Kamera muss separat geordert werden.

Werbevideo von Auto-VOX

Und jetzt das Gute für alle treuen Leser unseres Blogs:

„Auto-VOX“ gewährt jedem Interessierten einen Rabatt von 10 %. Der Code dazu lautet

„TRAVELW10“. Bestelllink (ihr werdet nach Amazon weitergeleitet) gültig bis 31.12.2022.

Montage der zweiten Kamera

Ein Halter ist an der Kamera bereits vorhanden. Ihr braucht euch nur einen geeigneten Platz suchen und befestigt die Kamera. Wir wählten einen Platz unter unserem Camper-Van. Ist dieser gefunden und ist die Kamera montiert, wird das Kabel für die Stromversorgung unter dem Fahrzeug bis in den Fahrerraum geführt. Dort wird Plus und Minus von der Starterbatterie abgenommen. Einen Schalter platzierten wir direkt neben dem Schalters unseres Ablassventils. Ein Schalter ist deshalb wichtig, da die Kamera so auch permanent eingeschaltet bleiben kann, bis man das Abwassergully getroffen hat.

Das Kabel der Kamera ist leider etwas kurz. Dieses mussten wir passend verlängern. Wir löteten ein entsprechend langes Kabel an und überzogen die Lötstellen mit passenden Schrumpfschläuchen.

Die Rückfahrkamera an der oberen Dachkante des Hecks an unserem Fahrzeug schaltet sich nur bei eingelegtem Rückwärtsgang ein.

Hinweis: Bevor die Unterflurkamera final montiert wird, solltet ihr prüfen, ob bei eurem Fahrzeug die Bildübertragung einwandfrei funktioniert. Bei uns funktionierte es tadellos.

Montage Monitor

Den Monitor platziert man an einer passenden Stelle auf dem Armaturenbrett. Bei uns muss für den neuen Monitor der alte weichen.

Wir bevorzugen das Anschließen der Stromkabel hinter dem Zigarettenanzünder. Deshalb muss der Zigarettenanzünderstecker abgeknipst werden. Zum Vorschein kommen fünf farbige Kabel.


Zum Anschließen an das Bordnetz verwendeten wir das rote und das schwarze Kabel, rot an plus und schwarz an Masse.

Jetzt musste nur noch der Monitor ganz links auf das Armaturenbrett befestigt werden. Da dieser Bildschirm recht groß ist, muss man bei den Plissees aufpassen, denn sie sollten nach dem Montieren in ihrer Funktion nicht beeinträchtigt werden. Den Monitorhalter haben wir umgedreht montiert. Nun geht auch das Verdunklungsrollo bequem zu.

 Fazit: Das Bild auf dem Monitor ist glasklar. Beim Rückwärtsfahren konnte kein „Ruckeln“ des Bildes festgestellt werden. Die Halterung ist sehr stabil und sitzt sehr fest. Der Monitor selbst lässt sich im Blickwinkel sehr gut einstellen. Er ist in der Lage, beide Kamerabilder zeitgleich anzeigen zu lassen. Der Bildschirm wird dann „geteilt“. Auf der einen Seite wird das Rückfahrbild gezeigt und auf der anderen Seite das Bild der Unterflurkamera. Für uns perfekt.

Video

Nachfolgend sehr ihr ein Video. Darin zeigen wir euch, wie wir die Montage durchgeführt haben.

*Werbung

unsere Empfehlungen

Dashcam im Camper-Van

In Pkw funktionieren Dashcams ja ganz gut, aber ob eine Dashcam auch im  Wohnmobil taugt, testen wir.

[weiterlesen…]

Faltkanister

Schleppt Ihr immer noch eine sperrige Gießkanne mit Euch rum? Diese ist nicht nur sperrig, sondern nimmt auch viel Platz im Stauraum ein.

[weiterlesen…]

YouTube Videos

Wenn ihr kein Video von Travel-Cycle verpassen wollt, dann abonniert einfach unseren Kanal auf YouTube. So seid Ihr stets über die neuesten Videos von uns informiert.

Unser YouTube Kanal

Newsletter Anmeldung

Meldet Euch kostenlos an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ihr erhaltet immer bei neuen Blog-Einträgen eine E-Mail.

Für die Anmeldung des Newsletters benutzt bitte das Eingabefenster auf der rechten Seite.

Über Travel-Cycle 322 Artikel
Wir (Silke und Michael) lieben das Reisen mit unserem Camper-Van. Dabei erleben wir oft viele tolle Momente, die wir in unserem Blog niederschreiben. Auch investieren wir viel Zeit, um nützliches von unnützem Zubehör zu trennen. Wir testen für euch. Viel Spaß auf unserem Blog.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*