Nienburg/Weser – ein Roadtrip mit unserem Wohnmobil

Wir fuhren zunächst zum Stellplatz in Stolzenau/Weser, stellten aber fest, dass dieser noch geschlossen war. Dann eben nach Nienburg, entschieden wir. Dort waren wir schon einmal und es hatte uns sehr gefallen.

Diesmal hatten wir anfangs den Stellplatz ganz für uns alleine und somit stellten wir uns direkt an die Weser mit tollem Blick auf das Wasser.

Stellplatz

Stellplatz-Video


Der Freitag präsentierte sich von seiner besten Seite, trockenes sonniges Wetter den ganzen Tag. Der Hunger trieb uns aber zunächst Richtung Grill, denn wir wollten gesäätigt in die Stadt wandern. So kamen dann Chicken-Drumms auf den Grill.

Gestärkt ging es dann ins Zentrum von Nienburg. Geocachen stand bei dem schönen Wetter auf dem Plan.

Geocaching

Einige Dosen konnten wir finden, wenngleich auch Körpereinsatz erforderlich war. Die Innenstadt präsentierte eine recht feine Fußgängerzone.

Fußgängerzone

Dort ließ es sich wahrlich gut Schlendern. Natürlich musste auch ein Blick auf die Weser geworden werden.

Man sieht auch hier sehr gut, wie klasse der Stellplatz gelegen ist. Man kann den Schiffen in aller Seelenruhe zuschauen.

Hier ein Foto von der anderen Weserseite auf den Stellplatz. Wenn man aber auf dem Stellplatz nicht aufpasst, und dann rückwärts geht, wie es mir passiert ist, kann man sich ganz schön langmachen. Was nützen die Reflektoren, wenn man rückwärts geht? Das erschließt sich mir nicht 😉
Als die Sonne sich verabschiedete, kamen wir aus der Innenstadt zurück. Ich musste noch zwei Fotos machen, es sah einfach toll aus.

Am nächsten Tag wurden noch einige Caches gehoben. Allerdings zeigte sich das Wetter nicht von seiner besten Seite. Immer wieder mal etwas Regen, aber größtenteils blieb es trocken. Ich machte noch schnell ein Foto von der Entsorgungsstation. Strom gab es für 1€/8Std, max. 1500 Watt. Der Stellplatz gefiel uns sehr gut. Allerdings kann es in der ersten Reihe schon mal eng werden, wenn diser Platz stark frequentiert wird. Gerade im Sommer wird es recht eng, da keine Markierungen die Stellflächengröße anzeigen. Aber gut, dann muß man eben woanders hin. Gibt ja viele Möglichkeiten, obwohl Nienburg schon richtig schön ist. Wir werden wiederkommen.

Das könnte Euch auch interessieren:

Eine Tour mit unserem Kastenwagen nach Grömitz, Wisch und Heidkate an die Ostsee. Weiterlesen
Ein Roadtrip nach Hamburg zum Hamburger Alstervergnügen. Anschließend ging es weiter nach Büsum. Weiterlesen

_______________________________________________________________________________

Nichts mehr verpassen. Meldet Euch kostenlos an.

Hinweis: Wir möchten in diesem Zusammenhang auf unsere Datenschutzerklärung verweisen.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!
Über Travel-Cycle 216 Artikel
Travel-Cycle ist ein noch junger Blog, bei dem der Spaß und die Freude am Leben die Gewürze in der Suppe sind.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*