Travemünde – mit dem Wohnmobil Silvester auf Tour

Für den Sprung von 2015 in das Jahr 2016 besuchten wir die Silvesterfeier in Travemünde. Als Stellplatz wählten wir den großen Parkplatz am Maritim Hotel. Es wurde berichtet, dass man dort auch bei Anreise am 31.12. einen Platz bekommen kann. Und genau dem war so. Die Parkscheinautomaten waren abgeklebt und somit konnten wir dort sogar kostenlos mit unserem Kastenwagen stehen.03aNachdem wir angekommen waren, ruhten wir uns etwas aus, denn die Nacht kann lange werden. Aber rechtzeitig gingen wir dann zu den tollen Buden mit der großen Bühne. Dort legte ein DJ auf und es schallte laute Musik rüber zum Strand. Eintritt wurde dort nicht verlangt. Selbst mitgebrachte Getränke wurden allerdings nicht geduldet.

So wurde schön das Tanzbein geschwungen bis die Jahreswende in Sicht war. Dann fing die wilde Ballerei an. Wir haben kein Geld in Böller investiert und somit konnten wir das Feuerwerk in Ruhe genießen. Das Wetter spielte auch mit und wir waren frohen Mutes. Nachdem die größte Böllerei vorbei war, tanzten wir noch ausgiebig bei toller Musik.

Am nächsten Tag standen einige Geocaches auf dem Plan. Dieser Hochseilgarten befindet sich im Park in der Nähe zum SP.06a Es konnten an diesem Wochenende 12 Dosen gehoben werden. Ein kleiner Erfolg, wie wir meinen.

Am Abend liefen wir noch etwas durch Travemünde und genossen die Aussichten.

Als es dann dunkel wurde, schossen wir noch ein paar Fotos. U.a. lichteten wir die dort im Hafen liegende „Passat“ ab.

Am Samstag fuhren wir dann nach Nienburg/Ostsee und besuchten dort den Stellplatz. Er verfügte über eine Ver-/Entsorgungsstation und somit konnte die Toilette geleert werden. Das Abwasser ist leider eingefroren. Naja, man kann nicht alles haben.14aAuch in Niendorf konnten ein paar Geocaches gehoben werden.

Ein schöner Fußmarsch am Ostseestrand führte uns dann bis zum Timmendorfer Strand. Kalt war’s. Schön war’s trotzdem.

In der Fußgängerzone vom Timmendorfer Strand herrschte wieder Hochbetrieb, da auch die Geschäfte geöffnet hatten.

Der Strand hatte es uns einfach angetan. An diesem Steg befand sich ein toller Geocache. Dieser musste unbedingt gehoben werden.15aIch möchte noch etwas in eigener Sache erwähnen:

Als wir an dem Stellplatz in Niendorf/Ostsee ankamen, stellten wir fest, dass alle Stromsäulen besetzt waren. Diesen Umstand bekam mein Wohnmobilnachbar mit und bot mir sofort eine Stromabnehmermöglichkeit bei seinem Wohnmobil an. Vielen Dank nochmals an Kurt F. für diese tolle Geste.
Dieses Verhalten ist heutzutage bei Wohnmobilisten nicht gerade üblich, um so mehr freuten wir uns über den Landstrom.

Am Sonntag fuhren wir dann mit dem Eisklotz im Abwassertank nach Hause.

Es war ein tolles Silvesterwochenende.

YouTube Videos

Wenn ihr kein Video von Travel-Cycle verpassen wollt, dann abonniert einfach unseren Kanal auf YouTube. So seid Ihr stets über die neuesten Videos von uns informiert.

Unser YouTube Kanal

ähnliche Beiträge

Grömitz – Silvester mit dem Wohnmobil an die Ostsee
Silvester an der Ostsee macht immer großen Spaß. Unter freiem Himmel zu feiern und die Feurwerke…
[weiterlesen…]

Hamburg – Silvester mit dem Wohnmobil an die Elbe
Dieses Mal ging es zum Feuerwerk zum Hamburger Hafen. Wir stellten uns auf den Stellplatz …
[weiterlesen…]

Newsletter Anmeldung

Meldet Euch kostenlos an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ihr erhaltet immer bei neuen Blog-Einträgen eine E-Mail.

Hinweis: Wir möchten in diesem Zusammenhang auf unsere Datenschutzerklärung hinweisen.

Hier könnt Ihr unsere Beiträge teilen
Über Travel-Cycle 226 Artikel
Silke und Michael genießen die Zeit, die sie mit ihrem Kastenwagen unterwegs sind. Ihre Freude ist immer riesig, wenn es wieder heißt: "Es kann losgehen!" Die Erlebnisse zeigen sie in diesem Reiseblog. Viel Spaß beim Schmökern

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.