Mit dem Wohnmobil zur „Kieler Woche“

Die „Kieler Woche“ dauert etwas mehr als eine Woche und es handelt sich dabei um eine Veranstaltung in Kiel, die nicht nur mit Jubel,Trubel, Heiterkeit einhergeht, sondern auch eine tolle Schiffsparade beinhaltet.

Zunächst galt es jedoch, einen geeigneten Stellplatz für unser Wohnmobil zu finden. Da wir unseren Motorroller dabei hatten, konnte dieser Stellplatz auch gerne ausserhalb von Kiel sein. So fanden wir schließlich einen in Laboe, ca. 15 km von Kiel entfernt, genau die passende Entfernung für unseren Motorroller. Auf der nachfolgenden Karte, welche zoombar ist, könnt ihr die Lage sehen.

Von dort sind es nicht einmal 5 Minuten bis zum Strand.

Ihr seht, dass die Wohnmobile nicht nebeneinander, sondern hintereinander positioniert werden. Das hat den Vorteil, dass man immer genügend Platz für seine Stühle und ggf. Markise zur Verfügung hat.

Hinweis:
Direkt am Stellplatz gibt es einen Kiosk mit Souvenirs, Fischbrötchen und allerlei Kleinkram. Dort kann man ab 9 Uhr auch Brötchen bekommen. Allerdings keine Körner- oder Roggenbrötchen. Wer diese mag, bekommt sie dort sogar warm. Wir haben uns diesen Service zu Nutze gemacht.

Schnell ist man am Strand und kann sich dort voll und ganz der Sonne hingeben. Dieser Strand hat schönen Sand und er ist vor Allem für Kinder sehr geeignet, da er sehr flach ins Wasser geht. Das Wasser selbst ist in einem sehr großen Bereich etwas mehr als knöcheltief. Wer also schwimmen möchte, muss sehr weit rausgehen. Aber an der Wasserkante Spazieren zu gehen ist ein schönes Erlebnis.

Bis ganz nach Laboe rein ist es möglich. Man geht bestimmt locker eine halbe Stunde, wenn nicht sogar mehr. Aber das stört bei schönem Wetter keinesfalls.

In Laboe erwarten einen ein kleiner Hafen und sogar eine kleine Promenade mit dem einen oder anderen Restaurant oder Fischbude. Viele Tische sind vor den Lokalitäten aufgestellt, so dass man dort auch länger verweilen kann.

Am nächsten Tag wurde der Motorroller vorbereitet und wir fuhren an der Küste entlang bis nach Kiel, um uns dort die Veranstaltung anzusehen. Das nachfolgende Video zeigt euch die Örtlichkeiten.

Lange liefen wir dort umher und freuten uns, dass es am frühen Nachmittag noch nicht so überlaufen war. Das ändert sich schlagartig, je näher der Abend rückte.

Das eine oder andere Kaltgetränk wurde verköstigt. Zum Glück gab es die leckere Erdbeerbowle auch alkoholfrei, denn schließlich wollte der Motorroller noch zurückbewegt werden.

Den Abend ließen wir am Strand ausklingen, ein toller Sonnenuntergang zwang uns zu bleiben. Je dunkler es wurde, desto toller der Untergang.

Am letzten Tag der „Kieler Woche“ sahen wir uns noch einige Segelschiffe an.

Am späten Nachmittag kamen noch die Ballonfahrer auf ihre Kosten.

Und bei auffrischenden Winden hatten auch noch viele Kite- und Windsurfer ihren Spaß. Der Wind war recht kräftig und so waren die einen oder anderen Sprünge der Kiter kein Problem.

Wer keinen Motorroller zur Verfügung hat und gerne nach Kiel ins Zentrum will, den möchten wir auf die Fähre aufmerksam machen, die regelmäßig von Laboe aus direkt nach Kiel fährt. Mann muss allerdings bis zum Hafen gehen, was kein Problem darstellen sollte. Aber am Strand braucht ihr nicht zu laufen, ein schöner Weg führt direkt bis zum Hafen.

Tipp:
Wer sich lediglich für die Auslaufparade der Kreuzfahrtschiffe und Segler interessiert, der sollte in Laboe bleiben. Denn gerade vor dort hat man einen sehr schönen Blick über die Förde.

unsere Empfehlungen

Helgoland – ein Trip auf die einzige Hochseeinsel Deutschlands
Es gibt einige Häfen, von wo aus man zur Insel gelangen kann.[weiterlesen…]

Lübeck – ein Städtetrip mit dem Wohnmobil
Unsere Tour ging dieses Mal nach Lübeck in den Norden Deutschlands. Als wir…
[weiterlesen…]

YouTube Videos

Wenn ihr kein Video von Travel-Cycle verpassen wollt, dann abonniert einfach unseren Kanal auf YouTube. So seid Ihr stets über die neuesten Videos von uns informiert.

Unser YouTube Kanal

Newsletter Anmeldung

Meldet Euch kostenlos an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ihr erhaltet immer bei neuen Blog-Einträgen eine E-Mail.

Hinweis: Wir möchten in diesem Zusammenhang auf unsere Datenschutzerklärung hinweisen.

Über Travel-Cycle 246 Artikel
Silke und Michael genießen die Zeit, die sie mit ihrem Kastenwagen unterwegs sind. Ihre Freude ist immer riesig, wenn es wieder heißt: "Es kann losgehen!" Die Erlebnisse zeigen sie in diesem Reiseblog. Viel Spaß beim Schmökern

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.