Schlüssel im Stecksschloß abgebrochen? Was tun?

Last Updated on 7. November 2021 by Travel-Cycle

Bestimmt ist es schon vielen von euch passiert. Ein Schlüssel bricht ab und der Rest steckt noch im Steckschloß. Was also tun?

Genau das ist uns auch passiert. An unserem Anhänger der Firma „Alko“ befindet sich an der Kugelkupplung eine Möglichkeit, ein kleines Steckschloß anzubringen, welches den schnellen Diebstahl des Anhängers verhindern soll.

Aber, kleines Schloß, kleiner Schlüssel.

Nun brach mir der Schlüssel im Steckschloß ab und ich hatte plötzlich nur noch den Schlüsselkopf in der Hand. Der Rest vom Schlüsselbart steckte tief im Schloß. Zu allem Übel war das Schloß verriegelt und ich bekam den Anhänger nicht mehr von der Anhängekupplung ab.
Ich kam auf die Idee, den Schlüsselkopf nochmal in das Schloß zu stecken, um ein Drehen des gesamten Schlüssels und somit das Öffnen des Schloßes zu erreichen. Nach mehreren Versuchen gelang es mir, das Schloß zu entriegeln.

Aber wie bekomme ich nun den abgebrochenen Bart des Schlüssels heraus?

Ich recherchierte im Internet nach einer Lösung. Dort wurde das Zuhilfenehmen eines Laubsägeblattes favorisiert.

Schnell wurden Laubsägeblätter gekauft, blöd, wenn man nur eines braucht und man nur eine 10er Packung bekommt. Naja, der Rest liegt eben jetzt rum. Ich hoffte sehr, dass ich den Rest des Schlüssels herausbekommen würde.

Ich stocherte nun eine Weile mit dem Laubsägeblatt im Steckschloß herum und versuchte, mit der Sägeblattzahnung den Rest heraus zu bekommen.

Leider war meine Hoffnung nicht von Erfolg gekrönt. Ich gab schließlich genervt auf und dachte schon an eine andere Lösung der Diebstahlsicherung.

Nach einigen Tagen, ich machte mir natürlich weiterhin meine Gedanken, kam ich auf die Idee, es mit einer Sicherheitsnadel zu versuchen.

Mit Hilfe einer Kombizange bog ich die Spitze der Sicherheitsnadel um, so dass ein Haken entsteht.

Damit stocherte ich vorsichtig im Steckschloß herum. Ich merkte, dass es zu funktionieren scheint. Nach einer Weile zog ich mit dieser Sicherheitsnadel das Reststück des Schlüssels heraus. Puuuuh, das war wirklich knapp.

Ich ließ einen Reserveschlüssel anfertigen und prüfte die Funktion des Schlosses. Alles gut, es ließ sich wieder schließen.

Die Sicherheitsnadel liegt nun in unserem Camper-Van im Handschuhfach.

Wer weiß, wozu das in Zukunft gut sein könnte.

Hinweis:

Sollte es mit der Sicherheitsnadel absolut nicht gelingen, bleibt am Ende nur das Aufbohren des Schlosses mit einem 5er Metallbohrer. Der Korpus des Schlosses besteht aus Kupfer und lässt sich gut aufbohren.

Wir blieben Gott sei Dank von dieser drastischen Maßnahme verschont.

YouTube Videos

Wenn ihr kein Video von Travel-Cycle verpassen wollt, dann abonniert einfach unseren Kanal auf YouTube. So seid Ihr stets über die neuesten Videos von uns informiert.

Unser YouTube Kanal

Newsletter Anmeldung

Meldet Euch kostenlos an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ihr erhaltet immer bei neuen Blog-Einträgen eine E-Mail.

Hinweis: Wir möchten in diesem Zusammenhang auf unsere Datenschutzerklärung hinweisen.

Über Travel-Cycle 309 Artikel
Wir (Silke und Michael) lieben das Reisen mit unserem Camper-Van. Dabei erleben wir oft viele tolle Momente, die wir in unserem Blog niederschreiben. Auch investieren wir viel Zeit, um nützliches von unnützem Zubehör zu trennen. Wir testen für euch. Viel Spaß auf unserem Blog.

2 Kommentare

  1. Was ich bei einem der 5-Minuten Hacks gesehen habe, ist der „Trick“ mit Heiss-Leim. Einen Heiss-Leim Tropfen entstehen lassen und den dann auf den abgebrochen Schlüsselbart aufdrücken. Erkalten lassen und dann soll der Bart auch rauskommen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.