Welches externe Mikrofon für eure Videokamera?

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertungen
Wertung: 4.5/5 (2 Stimmen )

Ihr filmt oft und gerne auf euren Reisen mit eurer Videokamera? Dann seid ihr bestimmt auch nicht ganz so zufrieden mit dem serienmäßigen Mikrofon eurer Kamera. Der Ton wird einfach nicht optimal aufgenommen. Befindet man sich einige Meter von der Kamera entfernt, werden immer mehr Umgebungsgeräusche mit aufgenommen. Und das empfinden wir immer öfter als nicht optimal.

Gerade wenn viel Wind herrscht oder Euer Kopter eine Menge an Motorengeräuschen fabriziert, kommt das gesprochene Wort nur noch unbefriedigend auf die SD Karte eurer Kamera.

Wir machten uns eine Menge an Gedanken, wie wir diesen Missstand beseitigen können.

Ein externes Mikrofon sollte auf unserer Panasonic V777 zum Einsatz kommen.

Aber welches sollte man nehmen? Wir strapazierten dann das Internet und holten viele Informationen ein und lasen viele Testberichte.

Zum einen gibt es kabelgebundene Lavaliermikrofone. Diese sind preislich recht günstig und tun, was sie sollen. Allerdings wäre immer das Kabel irgendwie im Weg und auch die Reichweite ist aufgrund des Kabels stark begrenzt.

Dann gibt es Richtmikrofone, die schon eine größere Strecke überbrücken können. Aber alle Geräusche zwischen Mikrofon und Sprecher werden ebenfalls mit aufgezeichnet. Für unser Vorhaben ebenfalls nicht ganz optimal. Auch die Töne hinter der Kamera werden suboptimal aufgezeichnet, weil das Richtmikrofon ausschließlich nach vorne gerichtet ist.

Dann gibt es noch sogenannte Funkmikrofone. Die sind Euch bestimmt aus dem Fernsehen bekannt. Zu erkennen an dem Puschel am Hemdrevers und an der kleinen Box am Rücken im Gürtelbereich.

Diese Art der Tonübertragung schien für uns eine tolle Lösung zu sein. Das Mikrofon ist immer in unmittelbarer Nähe zur Tonquelle und es hängen auch keine Kabel im Weg. Mit einem Funkmikrofon kann man sich gefahrlos vor und hinter der Kamera bewegen und der Ton wird immer optimal aufgezeichnet. Allerdings ist das die teuerste Lösung. Aber: Bei guter Qualität kauft man nur einmal.

Dann begann die Suche nach einem Funkmikrofon. Erschrocken waren wir dann über die Preise. Es ging schnell in den dreistelligen Bereich. Oha, muss das sein oder tut es doch eher ein Kabelmikrofon?

Nach einer längeren Überlegungszeit und dem Einholen weiterer Informationen entschieden wir uns letztlich doch für ein Funkmikrofon.

Wir wählten schließlich das „Rodelink Filmmaker Kit“ von der Firma RØDE. Es wird auf dem Blitzschuh befestigt und durch die leicht erhöhte Position sind alle Bedienelemente oberhalb der Kamera einwandfrei bedienbar.

Als es nach dem Bestellvorgang bei uns eintraf, musste es sofort getestet werden. Das Paaren des Receivers (Empfänger) mit dem Transmitter (Sender) ging schnell von der Hand und nichts konnte einem Test im Wege stehen.

Im nachfolgenden Video erkennt ihr deutlich die enormen Tonunterschiede.

Wir sind auf jeden Fall sehr begeistert und können das Funkmikrofon nur empfehlen. Allerdings könnte der Receiver gerne etwas kleiner sein. Aber das war für uns kein Kaufausschließungsgrund. Die gute Verarbeitung und super Tonqualität überzeugten uns bei weitem.

Ihr habt Fragen? Stellt sie im Kommentar, wir beantworten sie schnellstmöglich.

Nichts mehr verpassen. Meldet Euch kostenlos an.

Hinweis: Wir möchten in diesem Zusammenhang auf unsere Datenschutzerklärung verweisen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertungen
Wertung: 4.5/5 (2 Stimmen )
Welches externe Mikrofon für eure Videokamera?, 4.5 out of 5 based on 2 ratings
Wir freuen uns über jeden geteilten Bericht!
Über Travel-Cycle 205 Artikel
Travel-Cycle ist ein noch junger Blog, bei dem der Spaß und die Freude am Leben die Gewürze in der Suppe sind.

2 Kommentare

  1. Moinsen
    Ich filme zwar nicht mit einer Panasonic, nutze aber auch diese Funkstrecke. Top Qualität.
    Liebe Grüße
    Manuela St.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*