Sizilien – mit dem Motorroller nach Palermo

Foto: Silke

Last Updated on 8. Oktober 2021 by Travel-Cycle

In diesem Beitrag geht es um den Besuch von Palermo.

Palermo

Unseren Camper-Van stellten wir auf einem Stellplatz ab, der vielleicht 6 km vom Zentrum entfernt ist. Neben einer VE gibt es auch Strom, Duschen und Toiletten.

Foto: Silke

Wir haben ja unseren Motorroller dabei. Das Navi stellten wir auf „Zentrum Palermo“ ein. So würden wir direkt bis zur „Via Roma“ geführt. Einen Parkplatz fanden wir sofort, mit so einem kleinen Fahrzeug kein Problem.

Nachdem wir geparkt hatten, kamen und Pferdegespanne vor die Linse. Gut dachten wir, jetzt gibt es sie auch hier.

Für Sightseeing bestimmt ein besonders Erlebnis. Warum auch nicht, der Verkehrs ist chaotisch genug.

Dann stürzten wir uns ins Getümmel, im wahrsten Sinne des Wortes. Viele enge Gassen machten den Fußgängerbegegnungsverkehr nicht gerade leichter.

Wo die Sizilienaer überall parken können. Das obere Foto rechts zeigt einen kleinen Platz, der nur über sehr schmale Wege zu erreichen ist. Offensichtlich quetschen sie sich überall durch.

Auch dieser Ort hat viele geschichtliche alte Gebäude zu bieten. Wir haben nicht alle aufgesucht, das hätte unseren zeitplan gesprengt. Trotzdem hier einmal eine kleine Auswahl.

Uns interessierten die alten Märkte, zunächst der Lebensmittelmarkt. Dort konnte man fast alles kaufen.

Dann wollten wir auch noch den Ballaro besuchen. Dort gibt es feine sizilianische Spezialitäten, die direkt am Weg gegrillt und zubereitet werden. Genau dafür bin ich zu haben. Probieren geht über studieren.
Am Anfang weiß man garnicht, wohin man sich orientieren soll, so bunt und belebt ist dieser Markt.

Foto: Silke

Man soll es nicht glauben, aber Sizilianer fahren mit ihrem Motorrollern überall durch, überall, selbst durch einen gut besuchten Markt mit schmalen Wegen. Aber es geht.

Dann sah ich einen Grillmeister. Er grillte wurstähnliche Teile. Es handelte sich um Schafsdärme. Ich konnte jetzt nicht erkennen, womit diese gefüllt waren. Etwas gewöhnungsbedürftig sahen sie schon aus. Ich musste mir die Sache mal genauer ansehen. Dort wo die 5 Personen standen, bot der Sizilianer diese Därme zum Kosten an. Soll ich oder eher nicht? Doch, ich musste einfach.

Foto: Silke

Es schmeckte etwas salzig, war knusprig und etwas fettig. Aber der Geschmack passte. Ich wollte mir später eine gönnen. Ich war einfach zu neugierig.

Aber erst gingen wir noch durch die Gassen. Kleine Dreiräder transportieren Interessierte durch das Viertel. Lustig sehen diese Gefährte schon aus.

Langsam fahren die nicht, da muss man schon etwas aufpassen, ansonsten kommt die Hupe zum Einsatz.

Silke interessierte sich für afrikanische Kleidung, ich musste warten. Aber ich warte ja gerne, denn Schönheit hat einfach ihren Preis.

Dann musste es ein Schafsdarm sein. Wir gingen zurück zu dem Stand, der uns zuvor schon aufgefallen war und der Grillmeister grillte gerade diese Därme. Silke traute sich nicht, sie bevorzugte eine frittierte Kugel, so groß wie ein Tennisball. Diese Kugel bestand aus Reis, Gemüse und Hackfleisch mit einer knusprigen Panade drumherum. Die war richtig lecker.

Nachdem wir uns nicht nur sattgegessen, sondern auch satt gesehen hatten, beschlossen wir, noch mit dem Motorroller durch die Gassen zu fahren. Das machen wir oft, denn dann findet man doch noch das eine oder andere Sehenswerte. In diesem Fall waren es riesige Gummibäume, und wenn ich riesig schreibe, dann meine ich es auch so. Und nicht nur Gummibäume, sondern auch schön geschmückte blühende Balkone.

Wer sich traut, besucht Palermo. Diese Stadt hat einen besonderen Ruf und ein besonderes Flair. Deshalb ist sie in unseren Augen eine der schönsten Städet Siziliens.

YouTube Videos

Wenn ihr kein Video von Travel-Cycle verpassen wollt, dann abonniert einfach unseren Kanal auf YouTube. So seid Ihr stets über die neuesten Videos von uns informiert.

Unser YouTube Kanal

Newsletter Anmeldung

Meldet Euch kostenlos an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ihr erhaltet immer bei neuen Blog-Einträgen eine E-Mail.

Hinweis: Wir möchten in diesem Zusammenhang auf unsere Datenschutzerklärung hinweisen.

Über Travel-Cycle 303 Artikel
Wir (Silke und Michael) lieben das Reisen mit unserem Camper-Van. Dabei erleben wir oft viele tolle Momente, die wir in unserem Blog niederschreiben. Auch investieren wir viel Zeit, um nützliches von unnützem Zubehör zu trennen. Wir testen für euch. Viel Spaß auf unserem Blog.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.