Mit dem Camper-Van nach Dornumersiel

Last Updated on 6. Juni 2021 by Travel-Cycle

Wir wollten mal wieder an die Nordsee. Gerade in Coronazeiten war das Reisen ja stark eingeschränkt. Aber nun ging es wieder los. Zunächst fuhren wir an die Elbe, um dort Richtung Cuxhaven zu fahren. Unser erster Stop war in Jorn am Lüheanleger. Dort legen die Fährschiffe an und man kann von dort bequem nach Hamburg übersetzen. Wir ergatterten den letzten Stellplatz, die Hälfte war mit Flatterband abgesperrt.

Das Wetter war nicht gerade warm, wir hatten um die 15 Grad.

Natürlich machten wir eine kleine Rollertour in die Umgebung, denn es war Apfelblütenzeit. Wunderbar, wenn die vielen Apfelbäume am blühen sind.

Am nächsten Tag ging unsere Tour weiter gen Westen.

Unterwegs kam uns der Gedanke, warum fahren wir nicht gleich nach Ostfriesland an die Nordsee. So beschlossen wir, bis nach Dornumersiel zu fahren, denn der “Vatertag” stand bevor und wir wollten unbedingt einen Stellplatz erhalten. Also ging es gleich in diese Richtung.

Am späten Nachmittag erreichten wir Dornumersiel und was soll ich sagen? Viel war noch nicht los und wir konnten uns einen Stellplatz vor dem dortigen Campingplatz aussuchen.

Wir machten es uns gemütlich und mussten auch gleich mal über den Deich schauen, wo sich denn die Wasserkante befindet.

Foto: Silke

Ist es Ebbe? Oder ist es Flut? Wir waren neugierig.

Am Vatertag machten wir zusammen mit unserer Tochter und ihrem Ehemann eine kleine Wattwanderung, und dass bei 8 Grad und Wind. Wow das wurde richtig kühl, aber interessant war es trotzdem.

Unser Wattscout vermittelte uns viel über das Nordseewatt, wir klebten an seinen Lippen. Der eine oder andere Spaß lockerte die Führung ungemein auf.

Foto: Silke

Wir waren trotz der Kälte zufrieden und freuten uns auf unseren warmen Camper-Van.

Noch ein Blick zurück.

Foto: Silke

Da unsere Gasheizung in der letzten Nacht ausgefallen war, mussten wir uns mit einem Heizlüfter begnügen. Da freute sich die Stromsäule, ein Euro nach dem nächsten verschwand im Stromsäulenautomat.

Foto: Silke

Am folgenden Tag beschlossen wir, noch einige Caches zu heben. Gott sei Dank fanden wir sie alle und konnten uns im Logbuch verewigen. Auch unser Motorroller kam wieder zum Einsatz. Wir besuchten Norden und Bensersiel, denn auch ein Coronatest war Pflicht. Diesen konnten wir kostenlos in Bensersiel über uns ergehen lassen. Alles halb so wild.

Am Nachmittag fuhren wir nach Hause, denn ohne funktionierende Heizung ist es eben nur halb so schön. Jetzt steht wieder eine Reparatur unserer Heizung an, obwohl diese letzten Dezember generalüberholt worden ist. Aber der Zündfunke bekamm einfach nicht genügend Gas, um erfolgreich zünden zu können. Mal sehen, was die Werkstatt dazu sagt. Wir haben die Gasdüse in Verdacht.

Wir werden es sehen. Ihr werdet es lesen.

YouTube Videos

Wenn ihr kein Video von Travel-Cycle verpassen wollt, dann abonniert einfach unseren Kanal auf YouTube. So seid Ihr stets über die neuesten Videos von uns informiert.

Unser YouTube Kanal

Newsletter Anmeldung

Meldet Euch kostenlos an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ihr erhaltet immer bei neuen Blog-Einträgen eine E-Mail.

Hinweis: Wir möchten in diesem Zusammenhang auf unsere Datenschutzerklärung hinweisen.

Über Travel-Cycle 271 Artikel
Wir (Silke und Michael) lieben das Reisen mit unserem Camper-Van. Dabei erleben wir oft viele tolle Momente, die wir in unserem Blog niederschreiben. Auch investieren wir viel Zeit, um nützliches von unnützem Zubehör zu trennen. Wir testen für euch. Viel Spaß auf unserem Blog.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.