Einbau einer Luftfederung beim Kastenwagen sinnvoll?

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertungen
Wertung: 4.0/5 (2 Stimmen )

Wenn man am KaWa einen Roller- oder Motorradträger montiert, kommt man unserer Meinung nach um eine Luftfederung nicht herum. In unserem Fall genügte eine 6 Zoll Federung, da wir ein Lightfahrwerk haben und auch nicht planen, über 3,5 to aufzulasten.

Sollte allerdings ein Heavyfahrwerk vorhanden sein, lohnt sich auf jeden Fall die Überlegung in Richtung eines 8 Zoll Systems. Dann besteht auch die Möglichkeit, auf über 4 to aufzulasten.

Wir bevorzugen allerdings das Reisen ohne Einschränkungen, denn bei über 3,5 to gilt z.B.

  • das Lkw Überholverbot
  • Durchfahrt in Regionen für  Fahrzeug über 3,5 to
  • einige Brücken können dann nicht mehr überfahren werden

Diese Einschränkungen wollten wir nicht hinnehmen. Bis jetzt haben wir den Einbau nicht bereut. Allerdings sollte man eine regelbare Zweikreisfederung wählen. So ist es auch möglich, wahlweise die Federung zu steuern.

Was hat man für Vorteile vom Einbau einer Luftfederung?

  • Transport eines Motorrades auf einer Heckbühne realisierbar
  • Ausgleichen des Hecks bei leicht schrägem Gelände
  • Auflasten auf über 3,5 to machbar
  • bei einzeln zu regelnden Luftfedern kann auch seitloch niveliert werden

Das könnte Euch auch interessieren:

AHK zu hoch oder zu tief?
Montage eines elektrischen Abwasserventils

Sollte Euch der Bericht gefallen haben, hinterlasst doch eine Sternebewertung, teilt diesen Beitrag oder folgt uns auf

Facebook: Travel-Cycle/four and two wheels

Euer Travel-Cycle Team

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertungen
Wertung: 4.0/5 (2 Stimmen )
Einbau einer Luftfederung beim Kastenwagen sinnvoll?, 4.0 out of 5 based on 2 ratings
Wir freuen uns über jeden geteilten Bericht!
Über Travel-Cycle 181 Artikel
Travel-Cycle ist ein noch junger Blog, bei dem der Spaß und die Freude am Leben die Gewürze in der Suppe sind.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*