Campinglaterne Streamlight Super Siege

Last Updated on 4. April 2022 by Travel-Cycle

Lange waren wir auf der Suche nach einer Campinglampe, die man abends im Dunkeln auf den Tisch vor seinem Campr-Van stellen kann.

Diese Lampe musste einige Kriterien erfüllen, damit wir diese käuflich erwerben. Alles über unsere Wahl lest ihr nun in diesem Blogbeitrag.

Voraussetzungen

  • integrierter Akku
  • eine Möglichkeit, um ein Handy oder ein Tablet laden zu können
  • wasserdicht
  • robust
  • Lademöglichkeit über unser 12V Bordnetz
  • verschiedene Helligkeitsstufen
  • Senden eines Notsignals (SOS)
  • lange Akkuhaltbarkeit
  • Möglichkeit zum Aufhängen
  • Optik
  • einfaches Handling

Auf den ersten Blick hört es sich sehr umfangreich an. Doch es kann schon sehr wichtig sein.

Gehen wir mal auf die erforderlichen Voraussetzungen im Einzelnen ein:

integrierter Akku

Einen integrierten Akku finden wir in der heutigen Zeit eher angebracht, als einzelne Batterien. Nicht nur dass, sondern der Umstand des Ladens spielt für uns eine wichtige Rolle. Da der Akku integriert ist, braucht man sich über die Beschaffung der Batterien keine Gedanken mehr zu machen. Verwendet man einzelne AA oder AAA Akkus, benötigt man auch wiederum ein passendes Ladegerät. So wird das Netzteil in die Lampe eingesteckt und sie wird geladen.

Laden externer Geräte

Das Laden externer Geräte über den integrierten USB Anschluß ist recht bequem. Stelle euch mal vor, ihr sitzt abends mit eurer Liebsten vor eurem Camper-Van und der Akku eures Handys oder eures Tablets geht dem Ende entgegen. Jetzt braucht man nicht erst ins Wohnmobil zu gehen, um das Handy/Tablet zu laden, nein, jetzt steckt man einfach das Ladekabel in die in der Lampe integrierte USB Dose und schon lädt der Akku der Campinglaterne euer Handy/Tablet. Eine feine Sache.

wasserdicht

Wasserdicht sollte die Laterne schon sein. Schließlich kann es auch spontan und überraschend zu einem Regenschauer kommen. Jetzt braucht man keine Angst zu haben und kann sich zunächst um die wichtigeren Dinge kümmern.

robust

Robust sollte die Laterne sein. Gerade auf den kleinen Campingtischen, die bei einem schönen Grillabend doch recht wenig Platz bieten, kann es passieren, dass man versehentlich die Lampe umstößt und sie fällt womöglich noch auf den Boden. In solchen Fällen darf nichts passieren.

12V Lademöglichkeit

Wir stehen immer wieder mal frei in der Landschaft, sofern es gestattet ist und da sollte die Laterne schon eine Möglichkeit des Ladens an unserem 12V Bordnetz bieten. Nicht immer hat man einen 230V Anschluß parat.

verschiedene Helligkeitsstufen

Nicht immer ist das hellste Licht das beste Licht. Gerade an einem gemütlichen Abend vor dem Camper braucht man kein Flutlicht. ABER: Muss man irgendwelche Arbeiten am/unter dem Fahrzeug durchführen, benötigt man eventuell volle Lichtausbeute.

SOS Signal

Die Möglichkeit eines SOS Signals über eine Campinglaterne ist bestimmt nicht zwingend erforderlich. Trotzdem finden wir diese Art des Signals recht brauchbar. Gerade wenn man in der freien Natur unterwegs ist.

großer integrierter AKKU

Ein großer Akku in der Laterne ist uns sehr wichtig. Man braucht die Lampe nicht so oft laden und hat zudem noch Stromreserven für ein Handy/Tablet.

Möglichkeit zum Aufhängen

In unseren Augen macht es Sinn, wenn man die Laterne aufhängen kann. So kann man sie an verschiedenen Positionen befestigen und hat immer schönes Licht. Gerade auch, wenn der Campingtisch keinen Platz mehr bietet.

Optik

Natürlich muss auch der optische Gesamteindruck passen.

Handling

Das Handling ist uns ebenfalls sehr wichtig. Die Laterne muss einfach zu bedienen sein.

unsere Recherche

Auf dem Markt gibt es viele Lampen/Laternen, große, kleine, mit und ohne Akku, robust und weniger robust, da steigt am Ende keiner so richtig durch. Mit integriertem Akku gibt es nicht soooo viele Laternen, auch wasserdicht sind nicht allzu viele, geschweige denn, sie können über das bordeigene 12V Stromnetz geladen werden.

unsere Wahl

Unsere Wahl fiel am Ende auf ein Modell des amerikanischen Herstellers „Streamlight“. Die „Super Siege“ hat alles, worauf wir Wert legen. Laut Herstellerangaben gibt es nur wenige Händler, die die Lampe vertreiben. Weil wir auch ein 12V Ladegerät benötigen, um unabhängig vom 230V Stromnetz sein zu können, mussten wir weiter recherchieren.

In den USA soll es ein passendes Ladegerät geben. In den USA? Und wie soll man dann da rankommen?

Schließlich kontaktierten wir die in Deutschland ansässige Firma ACE Technik. Dort konnte uns geholfen werden, ein passendes 12V Ladegerät zu bekommen.

So bestellten wir bei ACE Technik die Campinglaterne „Super Siege“ der Firma Streamlight samt 12V Ladegerät in der Farbe gelb. Die Lampe gibt es auch in einem dunklen braun.

Nach gut 1 Woche kam die Laterne bei uns an und wir waren gespannt, ob sie wirklich alles hält, was sie verspricht.

Voller Erwartungen packten wir sie auch und waren sehr erstaunt über die gute Haptik und über die robuste Verarbeitung.

Oben im „Deckel“ befindet sich der klappbare Haken mit Rausfallsicherung. So fliegt die Laterne auch bei Sturm nicht von der Wäscheleine.

Auch unten im Boden gibt es einen ausklappbaren Haken mit Sicherungsfunktion.

Um den Leuchtkörper herum kann man eine schwarze Abdeckung anbringen, die das Blenden des Licht etwas lenken kann. Alternativ kann man die Abdeckung auch entfernen.

So sieht es aus, wenn diese Abdeckung zu einem selbst zeigt. In dieser Position strahlt das Licht nach „hinten“.

Hier seht ihr die integrierte USB Ladebuchse, wo ihr Handy/Tablet einstecken könnt. Rechts daneben ist die runde Ladedose positioniert.

Das ist das optional erhältliche 12V Ladegerät. Dieses ist für gut 16€ ebenfalls bei der Firma ACE Technik käuflich zu erwerben.

Laternendaten

Gesamthöhe: 19,5 cm
Gesamtbreite: 9,7 cm
Gesamtgewicht: 855 g
Lichtstärke: 1100 Lumen, in 3 Stufen regelbar
Akkukapazität: 10400 mAh

Da wir uns die Lampe gekauft haben, werdet ihr verstehen, dass wir jetzt keinen Falltest machen. Trotzdem ist die Laterne sehr robust. Sie hat in mehreren Bereichen eine starke feste Gummierung, so dass Schäden nicht so schnell auftreten können.

Leuchtdauer

In der Einstellung „maximale Leuchtkraft“ leuchtete die Lampe 6,5 Stunden bei 23 Grad Temperatur. Bei tieferen Gradzahlen oder gar bei Frost können wir uns vorstellen, dass sie nicht ganz so lange durchhält. Der Hersteller gibt in diesem Fall 5,5 Stunden an. Dass sie länger durchgehalten hat, ist doch toll und sagt etwas über die Glaubwürdigkeit des Herstellers aus.

maximale Ladezeit

Die Dauer einer Vollladung bei entladenem Akku beträgt 8 Stunden.

Nachteil

Der einzige Nachteil dieser Laterne ist der Preis. Bei der Firma ACE Technik könnt ihr sie für 179€ käuflich erwerben. Wir sind der Meinung, dass sie diesen relativ hohen Preis durchaus wert ist. Also, für UNS eher kein Nachteil. Aber das entscheidet jeder für sich selbst.

Wie sind eure Meinungen? Schreibt sie gerne in die Kommentare.

unsere Empfehlungen

Markisenfüße am Camper-Van

Wer keine Halter für die Markisenfüsse an seinem Wohnmobil hat, für den ist dieser Vorschlag vielleicht interessant.

[weiterlesen…]

Wohin mit der Markisenkurbel?

Die Markisenkurbel war bei unserem Kasten an den hinteren Hängeschränken befestigt. Das ist ein nicht ganz optimaler Platz.

Gerade wenn man die Hecktüren…..

[weiterlesen…]

YouTube Videos

Wenn ihr kein Video von Travel-Cycle verpassen wollt, dann abonniert einfach unseren Kanal auf YouTube. So seid Ihr stets über die neuesten Videos von uns informiert.

Unser YouTube Kanal

Newsletter Anmeldung

Meldet Euch kostenlos an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ihr erhaltet immer bei neuen Blog-Einträgen eine E-Mail.

In der Seitenleiste auf der rechten Seite könnt ihr euch eintragen.

Über Travel-Cycle 327 Artikel
Wir (Silke und Michael) lieben das Reisen mit unserem Camper-Van. Dabei erleben wir oft viele tolle Momente, die wir in unserem Blog niederschreiben. Auch investieren wir viel Zeit, um nützliches von unnützem Zubehör zu trennen. Wir testen für euch. Viel Spaß auf unserem Blog.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*